„Man muss in der Politik den eigenen Worten auch Taten folgen lassen – zumindest für den Verbleib von Sport & Show in der Kreisstadt Bad Hersfeld wurde das im Rathaus komplett vermasselt“, so SPD-Fraktionschef Karsten Vollmar zur Entscheidung, dass die beliebte Event-Show auch 2018 in Rotenburg/F. stattfinden wird. Der Show mit ihrer Tradition in der Waldhessenhalle, den Darstellern und Sportlern, den vielen tausend Zuschauern und Fans sowie nicht zuletzt auch den Organisatoren wäre eine Zusage aus Bad Hersfeld zu wünschen gewesen – in Rotenburg habe man die Zeichen der Zeit gleich erkannt und schnell gehandelt, so Vollmar.

Es bleibe daher die sich aufdrängende Frage, warum bei einer großen, parteiübergreifenden Zustimmung, Sport & Show in der Kreisstadt zu halten, keine Einigung bzw. kein aussichtsreiches Angebot seitens der Stadt an die Organisatoren erfolgt sei. Zudem haben die Organisatoren noch vor Jahresfrist gesagt, dass man eine Rückkehr gerne anstrebe, sofern man ihnen entgegen kommen könne.  „Allein die Marketingwirkung, die vielen tausend Besucher auf dem Obersberg oder auch der gute Ruf, den Bad Hersfeld als Veranstaltungsort von Großevents erwirbt, hätte diese kleine Investition seitens der Stadt mehr als gerechtfertigt und wäre im Sinne vieler Menschen in der Stadt und weit darüber hinaus gewesen. Warum Bürgermeister Fehling hier inaktiv geblieben ist, bleibt ein Rätsel“, so Vollmar.

Ein weiteres Zeichen politischer Konzeptionslosigkeit stelle auch der Versuch des Bad Hersfelder Bürgermeisters dar, die Bad Hersfelder Bibliothek in das wortreich zu verlagern. „Über die Frage der Verlagerung der Bibliothek und einer Bündelung von Bildungseinrichtungenkann man zweifellos diskutieren. Allein das hat nicht stattgefunden – kein Konzept, kein Plan und keine Finanzierung wurden vorgelegt. Es ist gut, dass auch die den Bürgermeister stützenden Fraktionen das so gesehen haben und sein Vorschlag einstimmig abgelehnt wurde“, so Karsten Vollmar abschließend.

Versäumnisse bei Sport & Show und dem „wortreich“ schaden der Kreisstadt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.