In den Bad Hersfelder Kitas wird eine sehr gute erzieherische Arbeit geleistet – und das unter teilweise schwierigen Bedingungen für die Erzieherinnen und Erzieher, was deren zeitliche Ressourcen anbelangt. Dennoch dürfe man sich nicht auf dem Erreichten ausruhen, es gibt im Bereich der frühkindlichen Bildung noch viel zu tun, so das Resümee von Bürgermeisterkandidat Karsten Vollmar.
„Ich werde ein bis zwei Kitas in der kommenden Amtsperiode zu Kinder- und Familienzentren weiterentwickeln“, so Vollmar. Hier soll – bei angemessener personeller Ressourcenausstattung – eine offene Erziehungseinrichtung für alle Familien im Stadtteil entstehen. Die Ziele, Familien und Kinder in schwierigen Lebenslagen zu erreichen und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie weiter auszubauen, stehen hier ganz oben auf der Agenda“, so Vollmar. Konkret können in einer solchen Modelleinrichtung Erziehungs- und Gesundheitsberatung für alle Bezugspersonen angeboten werden, auch Kurse und Vorträge zu aktuellen pädagogischen Themen, Eltern-Kind-Kurse, eine engere Kooperation mit Tagespflegemüttern, Babysittern oder auch den aufnehmenden Grundschulen sind zentrale Elemente eines Familienzentrums. Darüber soll die Vermittlung haushaltsnaher Dienstleistungen und grundsätzlich eine passgenaue Unterstützung für jede Familie im Bedarfsfall ermöglicht werden.
„Mir ist die Vereinbarkeit von Familie und Beruf wichtig. Ein weiterer Vorteil solcher Familienzentren ist die Verzahnung und Integrationsleistung im jeweiligen Stadtteil. Ich erhoffe mir von solchen Begegnungsstätten einen Anschub der Intergrationsleistungen in Bad Hersfeld. Die Finanzierung ist durch Landesförderung von 12.000 € sichergestellt“, so Karsten Vollmar.

Ein weiterer Punkt auf der Agenda von Karsten Vollmar ist der Zustand einiger Außenbereiche von Kitas. „Wenn man sich einzelne Spiel- und Aufenthaltsbereiche von Kitas anschaut, dann wird dringender Handlungsbedarf deutlich. Da helfen auch eilig anberaumte Architektentermine kurz vor den Wahlen nichts – schon viel früher war Handlungsbedarf erkennbar“, berichtet Karsten Vollmar von Hinweisen besorgter Eltern. „Eine Zwei-Klassen-Gesellschaft bei unseren Kitas wird es mit mir nicht geben“, macht Vollmar das Ziel einer schrittweisen Modernisierung gerade der in die Jahre gekommenen Kitas deutlich.

Kita Rasselbande01

Bild 1: Kindertagesstätte Rasselbande

Kita Rasselbande02

Bild 2: Kindertagesstätte Rasselbande

Ernst-von-Harnack-Schule

Bild 3: Ernst-von-Harnack-Schule

Ernst-von-Harnack-Schule02

Bild 4: Ernst-von-Harnack-Schule

Karsten Vollmar (SPD): Modellprojekt „Kinder- und Familienzentrum“ in Bad Hersfeld umsetzen – Außenbereiche der Kitas pflegen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *